Triaction Sports Triaction Top Triumph Top Sports schwarz Triumph schwarz 64w4XYH

Noch bevor ein Mensch überhaupt spürt, was gerade in seinem Körper vorgeht, weiß der Hund schon Bescheid: Er ist sozusagen ein Frühwarnsystem auf vier Pfoten, das Veränderungen im Blutzuckerspiegel seines kranken Besitzers rechtzeitig wahrnehmen kann – und damit Leben rettet.

Was ist Diabetes?
Der Diabetes mellitus, auch Zuckerkrankheit, ist eine Störung komplexer Stoffwechselvorgänge im Körper. Er gehört zu den am weitesten verbreiteten Krankheiten überhaupt und kann unbehandelt zu schweren Folgeschäden führen, ja sogar lebensbedrohlich sein.
Diabetes tritt in verschiedenen Schweregraden und Formen auf, Typ 1 und 2 sind die häufigsten.
Bei Typ 1 handelt es sich aller Wahrscheinlichkeit nach um eine Autoimmunerkrankung, die dazu führt, dass der Körper kaum oder gar kein Insulin ( = ein körpereigenes Hormon zur Zuckerverarbeitung) mehr produziert. Es entsteht also ein Insulinmangel.
Bei Typ 2 produziert der Körper zwar Insulin, doch die Zellen sprechen darauf nicht an. Man spricht von einer Insulinresistenz.

Wie kann man Diabetes behandeln?
Diabetes ist nicht heilbar, man kann die Erkrankung jedoch in den Griff bekommen. Je nach Typen werden unterschiedliche Therapien angewandt. Das lebenslange Spritzen von Insulin ist bei Typ 1 notwendig, um den Zuckerstoffwechsel zu normalisieren. Typ 2 kommt vielfach noch ohne Medikamente aus, eine Umstellung der Ernährung sowie ggf. eine Gewichtsreduktion kann bereits ausreichen.

Was macht ein Diabetikerwarnhund?
Ein Diabetikerwarnhund ist in der Lage, Veränderungen des Blutzuckerspiegels durch erlerntes Verhalten frühzeitig wahrzunehmen und anzuzeigen, damit der Erkrankte rechtzeitig Maßnahmen einleiten kann. Unglaublich: Ein Diabetikerwarnhund bemerkt selbst nachts und sogar durch geschlossene Türen Abweichungen des Blutzuckerspiegels – eine große Erleichterung für die Eltern, vor allem dann, wenn Kinder erkrankt sind!

Durch diesen frühzeitigen Hinweis des Hundes haben Erkrankte die Möglichkeit, die Messung Ihres Blutzuckerspiegels oder die Aufnahme von entsprechenden Kohlenhydraten (Traubenzucker, Saft, o. Ä.), rechtzeitig vorzunehmen.
Diabetikerwarnhunde sind somit in der Lage, Leben zu retten. Sie können Krampfanfälle, Koma und sogar den Tod verhindern und Diabetes-Folgeerkrankungen mindern. Sie ermöglichen dem Erkrankten das Führen eines fast normalen Lebens und geben ein großes Stück Lebensqualität und Sicherheit zurück. Leider ist es für die Erkrankten nicht einfach, einen ausgebildeten Hund zu bekommen. Nicht jede Krankenkasse übernimmt die Kosten der Ausbildung und Anschaffung.

Wie wird ein Diabetikerwarnhund ausgebildet?

Ein Diabetikerwarnhund lernt durch intensives Training, selbständig zu Handeln und – wenn nötig – z.B. ein Messgerät zu apportieren oder Familienmitglieder auf die Situation aufmerksam zu machen und Hilfe zu holen.

Ziemer & Falke steht Interessierten gerne mit Rat und Tat zur Seite:

Bei der Auswahl eines geeigneten Welpen, der Grundausbildung, der speziellen Ausbildung des Diabetikerwarnhundes sowie bei einer spielerischen Vorbereitung auf die Ausbildung. Weitere Informationen erhalten Sie hier.